Home

Links

patriotsquestion911

war-is-illegal

afghanistandemo.de

FreiheitstattAngst.de

Querfront ausgeschlossen!

Aussagen von Elias Davidson im Zusammenhang mit einer Ideenwerkstatt der Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld am 28. und 29. November 2009  www.barth-engelbart.de/?p=467
" Ich ... hoffe dass diese zu einer größerer Bereitschaft unter deutschen Linke beitragen wird, sich auch mit traditionellen Rechte zusammenzuarbeiten. ...Unsere Feinde befinden sich nicht bei den Skinhead Nazis oder bei Randgruppen der Konservativen sondern sitzen im Bundestag und in der Bundesregierung, wo sie die Beteiligung Deutschlands in einem Angriffskrieg und in der Besatzung eines zentralasiatischen Staates unterstützen, und eng mit zwei Schurkenstaaten wirtschaftlich, militärisch, polizeilich und geheimdienstlich zusammenarbeiten (USA und Israel). Wir sollten nicht die Zusammenarbeit mit den Burschschaften gegen dieser unheiligen Allianz vernachlässigen."

Selbstverständlich steht es Elias Davidson frei, diese Veranstaltungen zu besuchen und dort mitzudiskutieren. Sein Fazit ist aber falsch und kontraproduktiv. Eine Zusammenarbeit der Linken mit Randgruppen der Konservativen, oder sogenannten traditionellen Rechten kann und wird es nicht geben. Ganz im Gegenteil, nur wenn wir die Rechten kompromißlos ablehnen, können wir einen Beitrag zum Ausbau einer gewaltlosen linken Friedensbewegung leisten, die den Rechten, und vor allem den Rechten im Staat, wirklich etwas entgegenzusetzen hat. Wir müssen vielmehr ökologisch-humanistisch und links-liberal denkende Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, die auch vom Parteiensystem zunehmend schwer enttäuscht ist, ansprechen, und nicht etwa rechte Burschenschaftler und ewig Gestrige, nur weilsie "Wahrheitsforschung" betreiben.





Die internationale Petition war-is-illegal.org fordert Krieg als Mittel der Konfliktlösung international zu achten, darüber hinaus wird der Truppenabzug aus Afghanistan und dem Irak gefordert.Im zweiten Forderungspunkt wird eine neue unabhängige Untersuchung des 11. September verlangt:

Die unten aufgeführten linken und grünen PolitikerInnen fordern eine internationale Untersuchung der Terroranschläge des 11. September 2001     da die Anschläge "die zentrale Rechtfertigung für den "Krieg gegen denTerror" sind, aber eine ganze Kette von Indizien zeigt, dass die offizielle Darstellung des 11. September nicht stimmen kann."

       Heike Hänsel, Bundestagsabgeordnete (MdB)

        Dr. Axel Troost, Bundestagsabgeordneter (MdB)

        Stefan Ziller, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses für B90/Grüne

        Florian Jansen, Ratsherr der Fraktion DIE LINKE in Kiel

        Thomas Reinert, Vorstand B90/Grüne Kreisverband Coesfeld

        Ingrid Zimmermann, Ratsherrin der Fraktion DIE LINKE in Kiel

        Barbara Scheller, Landratskandidatin der GRÜNEN Link

        Carsten Labudda, Politiker, DIE LINKE in Weinheim Link

        Martina Knappert-Hiese, B90/Die Grünen Kreisverband Bodenseekreis

        Renate Flühr, Kreisverband DIE LINKE in Heidelberg

        Karl-W. Koch, Sprecher LAG Ökologie B90/Grüne RLP Hillesheim

        Ulrich Lenz, Kreisvorsitzender DIE LINKE Rhein-Lahn

        Renate Bahr, Mitbegründerin der GRÜNEN in Österreich

        Günter Skupin - Delegierter für den Landesparteirat  Rhein-Hunsrück-Kreis Link

        Gaby Bermreuther, Kreisvorstand der LINKEN in Freiburg

        Brigitte Ostmeyer, Parteivorstand Die LINKE in Holzgerlingen

        Marcus Menzel, Mitglied des Kreistages Bautzen

        Wolfgang Schmitt, Vertreter der Freien Linken in Trier

        Sabine Schwenk, im Kreisverband DIE LINKE Alzey-Worms

        Roger Mallmenn, Kreisvorsitzender DIE LINKE Rhein-Hunsrück-Kreis Link

        Margarete Skupin, Stellvertr. Kreisvorsitzende DIE LINKE Kreisverband Rhein-Hunsrück-Kreis Link

        Helene von Kolontay, DIE LINKE Kreisverband Daun

        Jo Biermanski, Die Linke LAG Drogenpolitik Hessen in Alsfeld

        Wolf Theilacker Stadtrat, Bündnis90/Die Grünen - Heilbronn

        Rick Thürnagel Vorstandsmitglied der Jusos Hamburg



         http://www.war-is-illegal.org/












DISCLAMER -HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Impressum