911video.de



Querfront volle Fahrt voraus

Berlin, 25. Okt. 09 HB

In seiner Entgegnung auf den Artikel im Nachrichtenmagazin Hintergrund hat Elsässer seine bisherigen Aktivitäten gerechtfertigt und Kritiker seiner Kontakte
in die rechte Szene hinein,
als typische Vertreter eines "Antifa-Entlarvungsjournalismus" abgestraft.
Seine Interviews auf rechten Webseiten beschreibt er als Konsequenz seiner Ausgrenzung durch paranoide Linke und Reste
einer inzestiösen 68er-Bewegung.
Damit setzt er konsequenterweise seine Provokationen gegen die Linke, die Friedens- und die Umweltbewegung fort, diesmal mit einem Kunststück orwellschen Neusprechs.

Verbindungen zur Rechten werden von Elsässer rundweg ableugnet.  Er versucht diese als Kontakte mit konservativen gesellschaftlichen Kräften zu umschreiben
und verlangt von seinen Kritikern, ihm direkte Kontakte und rechtsradikale Zitate nachzuweisen.
Diesem kommt er allerdings selbst nach, indem er in seinem Artikel
konkret auf seine Bündnispartner Infokrieg und Nuoviso hinweist, ohne deren Aktivitäten überhaupt
in irgendeiner Art in Frage zu stellen.


Infokrieg wirbt weiterhin für rechte, islamophobe und rassistische Webseiten und weist darüber hinaus noch auf Seiten hin, die den Antideutschen sehr nahe stehen.
Nuoviso.tv nahm gerade am sogenannten Regentreffen teil,  dessen Teilnehmer und Veranstalter zweifelsfrei auf rechte Organisationen verweisen.
Das Treffen stand in der Vergangenheit wiederholt in der Kritik.
Auch zwei Wochen nach Beginn dieser öffentlichen Diskussion hat sich keiner der Webseiten in irgendeiner Form zurückgenommen.
Der Querfrontkurs wird vielmehr hart und ohne jeglichen Kompromiss weiter gefahren.

Die Rolle von Prof. Dr. Vogt von Secret TV, auf den im Hintergrund Artikel "Die neue Querfront: Rechts und „links“ im Schulterschluss" konkret eingegangen wurde,
wird verharmlost
. Vogt ist nach J.E. ein "nationalbewusster Konservativer". Kritiker sind Schmierfinken, die gern bei Google nach alten Kamellen schnüffeln
um dann "Geisterarmeen aus echten oder vermeintlichen Halb- und Vollnazis aufmarschieren" zu lassen.

Dass auf Secret.tv prominente Vertreter der Linken,
9/11 Kritiker und Bürgerrechtler in übelster Weise neben offensichtlicher Desinfo präsentiert werden,
wird von Elsässer heruntergebrochen auf die provokante Frage, ob der Hintergrund-Autor Cain Külbel
diese "verdienten linken Genossen" wie etwa den
Chavez-Berater Heinz Dieterich demnächst auch angreifen wolle
.
Dann fährt Elsässer fort: " Ich finde es jedenfalls gut, dass einige dieser Interviews nun auch von meinem Verleger Kai-Homilius vertrieben werden."

Es ist vielleicht wirklich an der Zeit die Betroffenen öffentlich zu fragen, ob alle Autoren es 
tatsächlich gut finden, ihre Interviews in dem oben aufgezeigten Kontext verbreitet zu sehen.
Dem Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser hat dies 
zumindest nicht gefallen. Vormalige Mitglieder der Volksinitiative sollen dieser ebenfalls den Rücken gekehrt haben.

Hinweise in Elsässers Artikel bezüglich seiner Zusammenarbeit mit der BÜSO fehlen völlig. Bereits bei der Gründungsveranstaltung gab es gewisse Hinweise auf die Büso,
Vor einiger Zeit wurde klar, dass sowohl in der Volksinitiative als auch in der Organisation der Anti-EU Demonstration 2009 mindestens ein Mitglied der deutschen LaRouche Partei Büso
eine Rolle
spielte. Sandra Müller hatte bereits die erste Anti EU Demo 2008 organisiert. Attac zog sich seinerzeit wegen der Büso-Verbindung aus dem Demo-Bündnis zurück.
Prof. Wilhelm Hankel, einer der zwei Referenten bei der ersten Veranstaltung der Volksinitiative im Russischen Haus, ist ebenfalls ein aktiver Unterstützer der LaRouche Bewegung,
2006 referierte er nach Lyndon LaRouche auf einem strategischem Seminar der LaRouche Nachrichtenagentur EIR in Berlin.
 
Wilhelm Hankel ist einer der Erstunterzeichner von  zwei Grundsatzerklärungen der LaRouche Bewegung und schreibt regelmäßig für die Junge Freiheit, auch im Leitartikel.

2003 gab er der rechtsradikalen National Zeitung ein Exklusivinterview.

Elsässer schreibt weiter: "Rechtsradikale und andere Völkische, die in unseliger Tradition nur Deutsche im Sinne der NS-Rassegesetze zum Volk zählen und gegen Immigranten
und Flüchtlinge
hetzen, machen die dringend nötige Einheit aller Unterdrückten unmöglich. Sie können bei der Volksinitiative nicht mitarbeiten und sind auch nicht unsere Bündnispartner.“
Gleichzeitig weist er aber auf die positive Bündnisarbeit mit Infokrieg hin und kündigt gemeinsame Veranstaltungen an. Infokrieg verweist aber weiterhin auf Seiten,
die massiv gegen Immigranten und Flüchtlinge
hetzen. Dies zeigt den Grad der betriebenen Verwirrung innerhalb der Neusprech-Querfront.

J.E.  
beschreibt sein Konzept folgendermaßen: "Gegen die Querfront aus rechten und „linken“ Islamhassern eine Volksfront zu bilden, die die politischen wie die religiösen
und ethnisch-kulturellen Spaltungen überwindet und sich in einem großen Ziel findet: Den Nationalstaat gegen die Stürme der Globalisierung zu verteidigen"
Das hört sich gemäßigt an, aber gleichzeitig koaliert er aber mit Infokrieg.tv, auf dessen Webseite die Bücher derselben Islamhasser vermarktet werden und ständig auf
entsprechende Artikel verlinkt wird.

So wie viele dem Irrglauben verfallen sind, Obama habe den Friedensnobelpreis verdient, weil er einen Krieg für Frieden und Freiheit führe,
so glaubt man scheinbar im Umfeld von Infokrieg,
Elsässer, Nuoviso u.a. man könne tatsächlich unter dem Label "Antifaschismus" zusammen mit Rechten,
verkappten Rassisten, Scientologen und der BÜSO etwas zum Guten wenden.
Das dies in deutschen Köpfen geschieht ist beschämend aber nicht gerade verwunderlich
vor dem Hintergrund einer wachsenden nationalen Bewegung, deren Kernsätze zunehmend im Mainstream Akzeptanz finden.

Viele gutgläubige Leser, Unterstützer und Autoren sind von einigen der Macher des Querfront Netzwerks massiv hintergangen und getäuscht worden.
Getarnt durch "Neusprech" d.h. gut klingende Grundsatzerklärungen und Bekenntnisse, interessante Links zu linken Newsartikeln etc. sind sie langsam und allmählich vor
einen falschen Karren
gespannt worden.
Motiv könnte es sein, zunehmende Akzeptanz für rechtes Gedankengut zu schaffen, Friedensorganisationen, die Umweltbewegung und linke Kräfte auszugrenzen und

seriöse Autoren in den Dunstkreis rechter Ideologien und Politsekten zu stellen. Handfeste finanzielle Interessen und sind ebenfalls nicht auszuschließen. Aktivisten verfallen
häufig der Euphorie einer solchen neuen Bewegung, ohne sofort hinter die Kulissen zu schauen.

Die Tatsache, dass diese Art der Vereinnahmung im Umfeld 9/11 unter verschiedenen Vorzeichen immer wieder stattfindet, sollte für Enttäuschte ein gewisser Trost sein.
Auf vielfältige Weise wird versucht, Personen, Autoren, Gruppen oder Veranstaltungen zu diskreditieren oder in Netzwerke einzubinden.
Zunächst war es gleich nach dem 11. September in Deutschland Horst Mahler , der den Holocaust leugnete und behauptete es seinen gar keine Flugzeuge in die WTC Center
Türme geflogen.
In den USA waren es Eric Hufschmidt und Christopher Bollyn, bis es 2006 zum endgültigen Bruch kam. In Großbritannien führte Ex-MI5 Agent David Shayler
ein ganzes Netzwerk von 9/11 Gruppen ins politische Jenseits
, als er plötzlich öffentlich behauptete, er sei der Messias persönlich.
In Japan treiben ein gewisser Benjamin Fulford und Richard Koshimizu noch immer ihr Unwesen. Die meisten fallen zunächst durch ausgezeichnet recherchierte Buchveröffentlichungen
und Dokumentarfilme auf
, bevor sie anfangen die Hitze allmählich zu erhöhen. Kommt es zum Eklat oder funktioniert es nicht mehr so gut, betritt der nächste Scharlatan die Bühne.
Scientologen und die BÜSO Sekte sind dagegen permanent und häufig getarnt unterwegs in Sachen Rattenfang, international organisiert und finanziell bestens ausgestattet. 

Durch die Stellungnahme J.E. ist nun der endgültige Bruch vollzogen. Dies wird diejenigen Kräfte innerhalb der Friedens- und Umweltbewegung,
sowie innerhalb der Linken bestärken, die
 Kontakte zu rechten, nationalistischen Gruppierungen grundsätzlich ablehnen.
Diese Kräfte werden weiterhin für ein Ende der verbrecherischen Kriege im Irak und Afghanistan und für eine vorbehaltlose Aufklärung des 11. September eintreten.

http://www.911video.de/news/091009/finalcall.html




Links - Quellen

Interview von Frau Zepp LaRouche mit Prof. Hankel  im Februar 2009 in der Büso Zeitschrift Neue Solidarität

Prof. Wilhelm Hankel hielt nach Lyndon LaRouche die zweite Hauptrede bei dem Strategischen Seminar der EIR-Nachrichtenagentur im Juni 2006 in Berlin.

Sandra Müller Mitglied der LaRouche Jugendbewegung

Demoaufruf Attac Sandra Müller März 2008

Sandra Müller/Buso Vorwurf von Attac

LINK: Auszug eines Berliner Attac Plenums mit Bezug auf die Aktivitäten des Büso Mitglieds Sandra Müller im Vorfeld der ersten Anti EU Demonstration 2008
In der Diskussion wird wieder Kritik daran geäußert, dass Sandra Müller sich bisher nicht eindeutig von der BüSo distanziert.
Auf einer Bandansage von BüSo wird nicht nur für die von BüSo in Dresden veranstaltete Mitwochsdemo, sondern auch auf die Mittwochsdemo in Berlin hingewiesen.
Es wird berichtet, dass sich BüSo bereits der Zusammenarbeit mit Attac und den Gewerkschaften gegen den EU-Vertrag rühmt.
Sandra behauptet, BüSo nicht zu kennen und erwidert auf die Frage, ob sie die Sandra Müller von der LaRouche-Jugendbewegung sei, die einen Beitrag in der BüSo-Zeitung "Neue Solidarität"
veröffentlicht hat, dass es allein in Berlin 13 Sandra Müllers gibt.
Der Tenor der Diskussion war, dass es keine Zusammenarbeit mit Sandra geben könnte, solange sie sich nicht auf der Homepage "EU-Vertrag stoppen" von BüSo distanziert.

Wichtige Ergänzung:

Über 200 Friedens- und Bürgerrechtsorganisationen in den USA fordern ein sofortiges Ende des Krieges und die Aufnahme von Untersuchungen und Anklageerhebung gegen
Regierungsbeamten, die in Kriegverbrechen und Folter verwickelt sind. Es gibt Unterstützung von zahlreichen Kongressmitgliedern.

Über tausend Organisationen, internationale Persönlichkeiten und Experten, einschließlich Politikern und hoher Militärs im Ruhestand fordern ein Ende von Krieg und Folter
sowie eine neue Untersuchung des 11. September.

Japans Regierungspartei, hat im August 2009 mit großer Mehrheit die Wahlen gewonnen. Ihr Abgeordneter Fujita hatte zuvor als Sprecher der Opposition mehrere Male  im Parlament
den 11. September und seine zentrale Rolle im Zusammenhang mit Plänen zur Remilitarisierung in Frage gestellt.

Viele Politiker einschliesslich ehemaliger Regierungsmitglieder, US-Senatoren und Kongressmitgliedern sowie Parlamentarier mehrerer Länder stellen den 11. September in Frage.
58 Politiker haben jetzt die Petition "Political Leaders for 9/11 Truth" unterzeichnet.

80000 Bürger von New York fordern derzeit in einer Petition neue Untersuchungen des 11. September.

http://911petitions.org/deutsch.htm




In Folge ein paar in die Problematik des Rechtsdralls eines Teils der Truth-Bewegung einführende Links
aus ganz unterschiedlichen Quellen, fairerweise einschließlich Gegendarstellungen:


Mein Parteibuch: Die Protokolle der Weisen vom Illuminatenorden

Wikipedia: Jan Udo Holey

911video: Geheimfernsehen unter falscher Flagge

Die rote Fahne: Infokrieg - Rechte nutzen 9/11 zur Islamhetze

Bernd Merling: Alles Schall und Rauch

Antwort darauf:

Steven Black: Alles Rechts - oder?

Weitere Beiträge zur Debatte im weiteren Sinn:

Der futorologische Kongress: Die Wahrheitsbewegung im Spannungsfeld zwischen rassistischen Rattenfängern, stalinistischen Dünnbrettbohrern und pseudolinken Systemschreiberlingen

SteinbergRecherche: Rote Fahne, Infokrieg, Arbeiterfotografie ...

911video.de: Rechtes Netzwerk um Infokrieg

analyse & kritik: Die neue Cyber-Rechte

Radio Utopie: Maoist verwirrt mal wieder unterbelichtete Blogger und Dummlinke

Mo: BLOGGER WEHRT EUCH - JETZT!

911video.de: Verhängnisvolles Netzwerk Infokrieg - Volksinitiative - Schall und Rauch - Nuoviso TV - Secret TV

AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft: Leseempfehlung spezial 13.10.09 – Steven Black

AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft: Rechtsruck in Deutschland? Aber sicher doch …

Urs1798: Die „sich zerfleischende“ Bloggerwelt

Diskussion im Forum von Infokrieg TV: Angriff auf Infokrieg.tv

Mein Parteibuch: Die antideutschen Sturmtruppen und ihre Unterstützer enttarnt

AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft: Schwarz-Gelbe Hartz-IV Wahrheiten … eine „Volksseuche“ droht!

Hintergrund: Die neue Querfront: Rechts und „links“ im Schulterschluss

911video: Infopeace vs Infokrieg

Mein Parteibuch: Wahrheitsbewegungs-Querfrontler und ihre Unterstützer enttarnt

rls: Regionalgeld, Tauschringe, Schwundgeld ... und die gefährlichen Lehren des Silvio Gesell

911video: Bizarrer Infochristen Kongress in der Schweiz

Auto-Anthropophag: Was ganz klar gesagt werden muß,

Jürgen Elsässer: Elsässer-Debatte in HINTERGRUND

Mein Parteibuch: Diskutieren wie ein Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer: Külbel kneift

Mordor & Company: Wegen Elsässers Blog-Zensur

Deutschland Debatte: Deutsche, Demokratie ist einfach optimal

Net News Global: Neue Kategorie-Einteilung und Überarbeitung der Linkliste in der rechten Spalte

kritische-massen: AmSel, ick hoer dir trapsen !

Steven Black DIVIDE ET IMPERA – TEILE UND HERRSCHE (zu finden via Google - "aufs Maul hauen" geht nicht und wird bei NNG nicht verlinkt)

Kunst und Kritik: Querfront updateted

Geheimrätins Archiv: Rechts/links-Schwäche?

European New Resistance: Unterwanderung der Truther-Bewegung bricht durch ans Licht…

urs1798: Blender und Heuchler

Mein Parteibuch: Verdeckte Propaganda erkennen

trueten.de: Erklärung des Bundesverbands Arbeiterfotografie zu den Vorgängen rund um die Veranstaltung im Frankfurter Club Voltaire

NRhZ: "Arbeiterfotografie" naiv?

911video: bunt statt braun

Kriegspostille: Bloggerhickhack - rechts, links oder doch nicht...

Jürgen Elsässer: Külbel schwer verwirrt

SteinbergRecherche: Fakten

Hartmut Barth-Engelbart: War die Bombardierung Dresdens ein Akt der Befreiung?

Prof. Schachtschneider bei EU-Verfassungsgegnern aller Couleur gefragt
http://www.911video.de/news/160309/

"Wahrheitsbewegung" unterwegs nach Rechts Geheimfernsehen unter falscher Flagge
911video.de - 11. März 09
   - http://www.911video.de/news/strange/

Infokrieg sieht rot  26. August 2009
http://www.911video.de/news/220809/kommi.html

Der angebliche »Waldbrand-Jihad« der El Kaida
http://www.911video.de/news/170209/ulfkotte.htm

Gedanken zur "Volksinitiative" des Jürgen Elsässer
http://www.911video.de/news/140109/

In Deutschland darf wieder offen gehetzt werden
http://war-is-illegal.livejournal.com/15521.html

Soll secret.tv seriöse Zeitkritiker in einen zwielichtigen Kontext stellen?
Mein Wochenende mit Jan van Helsing
nrhz.de - 8. Okt. 09
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=14324

Äußerungen des Berliner jüdischen Kulturvereins
 www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Rassismus/islamophobie.html


DISCLAMER -HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Impressum